Schlagwort-Archive: Thorben Marx

Tegernsee – Tag 1: Gladbachs Konkurrenzkampf beginnt

Parick Herrmann schleppt Bälle. Foto: David Nienhaus
Parick Herrmann schleppt Bälle. Foto: David Nienhaus

Über mangelndes mediales Aufsehen kann sich der Tegernsee in den vergangenen Monaten nicht beschweren. Es ging um Uli Hoeneß, der sein Domizil in dem Urlaubsparadies hat, es ging um Hochwassser, das die Hoteliers zittern ließ. Seit Donnerstag rückt die kleine Ortschaft Rottach-Egern am Tegernsee in den Vordergrund. Diesmal ist es kein nationales Thema, ohne die Anhängerschaft von Borussia Mönchengladbach in der gesamten Republik zu diskreditieren. Am Niederrhein schaut man genau auf die Dinge, die im Süden Deutschlands passieren. Lucien Favre bereitet seine Mannschaft in idyllischer Landschaft auf die anstehende Bundesligasaison vor, idyllisch wird es dabei auf dem Sportplatz nicht zugehen. Ich begleite die Gladbacher im Trainingslager am Tegernsee und schaue Favre auf die Finger. Tag 1. Tegernsee – Tag 1: Gladbachs Konkurrenzkampf beginnt weiterlesen

Flattr this!

Ein Pfiff in Nürnberg ärgert Borussia Mönchengladbach

Mittelfeldspieler Thorben Marx nach der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Mönchengladbach. Foto: David Nienhaus
Mittelfeldspieler Thorben Marx nach der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Mönchengladbach. Foto: David Nienhaus

Was so ein Pfiff eines Unparteiischen so alles mit sich bringt. In der dritten Minute bei der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Mönchengladbach pustete Schiedsrichter Florian Meyer in seine Trillerpfeife und zeigte auf den Kreidepunkt. Elfmeter für den Club und daraus folgend: der frühe Rückstand für Gladbach. Dabei war das vorausgehende Foul kein Foul, sondern eine lupenreine Schwalbe. Auch wenn die Verantwortlichen der Borussia betonen, diese Szene sei nicht spielentscheidende gewesen, dem Ärger über den mangelnden Fair-Play-Gedanken ließen Spieler sowie der Sportdirektor der Rheinländer nach der Partie freien Lauf. Ein Pfiff in Nürnberg ärgert Borussia Mönchengladbach weiterlesen

Flattr this!

Revanche geglückt – Gladbach schlägt Fortuna im dritten Akt

Borussia Mönchengladbachs Stürmer Luuk de Jong nach dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Foto: David Nienhaus
Borussia Mönchengladbachs Stürmer Luuk de Jong nach dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Foto: David Nienhaus

16 Jahre lang hatte es die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf am Niederrhein nicht mehr gegeben. Noch nie spielten die beiden Teams im Borussia-Park gegeneinander. Am Samstag trafen die Mannschaften im West-Duell zum dritten Mal in dieser Saison aufeinander. Derby oder nicht, mit einem Unentschieden und einer Niederlage im DFB-Pokal sprang dabei für die Elf von Trainer Lucien Favre zu wenig raus. Zu wenig. Aber mit dem 2:1-Sieg am 19. Spieltag gelang der Fohlenelf nicht nur der 400. Heimsieg in der Fußball-Bundesliga, sondern auch die Revanche gegen den Aufsteiger.  Nach 15 Minuten sah es nach einer deutlichen Geschichte aus, doch Gladbach verpasste es frühzeitig, das Spiel zu entscheiden. Nachdem Luuk de Jong dem Gegner noch einen Elfmeter bescherte, wurde es noch mal spannend. Revanche geglückt – Gladbach schlägt Fortuna im dritten Akt weiterlesen

Flattr this!

Borussia Mönchengladbach vs Fortuna Düsseldorf – Derby oder kein Derby, das ist hier die Frage

Nur knapp 30 Kilometer trennen die beiden Rheinstädte Düsseldorf und Mönchengladbach und man sollte meinen, dass das per Definition ein Derby ist. Aber die geographische Nähe ist nicht ausschließlich der Faktor, wenn es um die Emotionalität einen Fußballspiels geht. Derby ist auch die Geschichte, die zwei Vereine verbindet – manchmal in inniger Hassliebe, manchmal in ernsthaftem Liebeshass. Borussia Mönchengladbach gegen Fortuna Düsseldorf ist für einige Gladbach-Spieler kein richtiges Derby. Aber „man muss ja das ‚Derby‘ nehmen, was noch übrig geblieben ist.“ Zitat Patrick Herrmann. Borussia Mönchengladbach vs Fortuna Düsseldorf – Derby oder kein Derby, das ist hier die Frage weiterlesen

Flattr this!

Gladbach und Marc-André ter Stegen ärgern Bayern München

Thorben Marx im Interview nach dem Spiel des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach. Foto: David Nienhaus
Thorben Marx im Interview nach dem Spiel des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach. Foto: David Nienhaus

Es ist Winterpause. Am letzten Spieltag vor den Weihnachtsferien in der Fußball-Bundesliga erkämpfte sich Borussia Mönchengladbach einen Punkt durch das 1:1-Unentschieden beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre hielt lange dem Dauerdruck des Tabellenführers stand und ging sogar durch einen verwandelten Handelfmeter von Thorben Marx mit 1:0 in Führung. Wütend stürmte die Elf von Coach Jupp Heynckes gegen den Rückstand an, Gladbachs Schlussmann Marc-André ter Stegen wuchs aber über sich hinaus und hielt immerhin einen Punkt in der bayrischen Landeshauptstadt fest.

Gladbach und Marc-André ter Stegen ärgern Bayern München weiterlesen

Flattr this!

Gladbach in einer Krise und ratlos

Gedrückte Stimmung bei Gladbach nach der 2:4-Niederlange gegen Fenerbahce Istanbul. Foto: David Nienhaus
Gedrückte Stimmung bei Gladbach nach der 2:4-Niederlange gegen Fenerbahce Istanbul. Foto: David Nienhaus

Borussia Mönchengladbach hoffte gegen Fenerbahce Istanbul auf einen Befreiungsschlag, auf das lang ersehnte Erfogserlebnis. Seit sechs Spielen war die Mannschaft von Trainer Lucien Favre sieglos, in der Europa League sollte endlich der Knoten platzen. Aber das Gegenteil trat ein. Gladbach brach trotz guter Anfangsphase und Führung durch Luuk de Jong ein und ließ spätestens nach 30 Minuten wieder alles vermissen, was das Team in der vergangenen Saison auszeichnete. Die Türken feierten im elften Versuch ihren ersten Sieg gegen eine deutsche Mannschaft und stürzten die Borussen mit dem 4:2-Sieg am Niederrhein noch tiefer in die Krise. „Für uns scheint momentan nicht die Sonne“, fasste Favre die Situation des Vereins in Kachelmann-Manier zusammen. Die Aussichten für Gladbach: trist. Vor der Partie gegen den überraschend starken Aufsteiger Eintracht Frankfurt ziehen dunkle Wolken über dem Borussia-Park auf.

Gladbach in einer Krise und ratlos weiterlesen

Flattr this!

Tegernsee – Tag 3: Nordtveit ist Gladbachs Kämpfer

Sommerwetter am Tegernsee.
Sommerwetter am Tegernsee.

Während die Spieler von Borussia Mönchengladbach einen freien Tag genießen durften, mussten die Journalisten weiterarbeiten. Doch was schreibt man, wenn um die Mannschaft herum gar nichts passiert und Lucien Favre und Co. sich entschließen, nicht einmal „Team-Building-Maßnahmen“ auf die Tagesordnung zu schreiben. Ganz einfach. Man schreibt die Dinge, die man eh noch im Block oder im Diktiergerät hat. Bei mir waren das unter anderem das Pressegespräch mit Håevard Nordtveit vom Vortag und ebenfalls vom Sonntag die kurzen Statements nach dem Training von Thorben Marx. Der Vorteil eines trainingsfreien Tages  ist übrigens, dass man kein enges Terminkorsett trägt. Keine Einheit um 10, keine um 16 und zwischendurch kein Pressetermin. Aber irgendwie fehlt es dann ja doch.

Tegernsee – Tag 3: Nordtveit ist Gladbachs Kämpfer weiterlesen

Flattr this!