Schlagwort-Archive: Takashi Inui

DasSportWort goes Japan: Wie es um die Japaner der Bundesliga vor dem Saisonstart steht

Da schreibt man eine Kolumne für Japan, und ein paar Tage nach Veröffentlichung ist sie schon nicht mehr aktuell. So schnell ist das Geschäft in der Bundesliga. Ich habe in der 48. Kolumne für sportsnavi in Japan ein Ausblick geschrieben, wie gut oder schlecht die Chancen der Japaner in der Bundesliga stehen. Die Kollegen Francois Duchateau und  Takashi Sugiyama haben übersetzt.  Titelbild: Collage/Bilder von Twitter DasSportWort goes Japan: Wie es um die Japaner der Bundesliga vor dem Saisonstart steht weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – Inui blüht in Frankfurt auf – dank Hasebe

Die Karriere von Takashi Inui verfolge ich schon seit ein paar Jahren. Der Japaner zauberte im offensiven Mittelfeld des VfL Bochum und empfahl sich an der Castroper Straße für höhere Aufgaben. Doch bei Eintracht Frankfurt konnte sich der Dribblekönig nicht in Szene setzen. Das hat sich in dieser Saison geändert. Die Gründe dafür habe ich in der 36. Kolumne für sportsnavi aufgeschrieben (( schon Ende September)). Kollege Kollege Francois Duchateau  hat sich um die Übersetzung gekümmert. DasSportWort goes Japan – Inui blüht in Frankfurt auf – dank Hasebe weiterlesen

Flattr this!

KSC-Manager Jens Todt sieht Japan als Nische für kleinere Vereine

Wie die Jungfrau zum Kinde kam Jens Todt zum Ruf als Japan-Experte. Im Interview, das ich mit ihm für die neue Sportsnavi-Kolumne über Hiroki Yamada geführt habe, erzählt mir der Sportdirektor vom Karlsruher SC, warum er auf japansiche Spieler steht und wie er zu seinem Netzwerk in der J-League kam.  KSC-Manager Jens Todt sieht Japan als Nische für kleinere Vereine weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – Inui auf dem Abstellgleis – aus Gründen

Ein schlauer Mann hat mal gesagt: „Es wird alles immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.“ Über diesem Spruch über Sprache von Hermann Hesse sollte Takashi Inui mal nachdenken – es würde sein Leben vielleicht vereinfachen. Der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt erlebte einen steilen Aufstieg in der Bundesliga, gefolgt von einem ebenso steilen Abstieg bei den Hessen. Inui war erst der personalisierte Erfolg des damaligen Aufsteigers, der die Liga verzückte und steht nun auf dem Abstellgleis der Eintracht. In der 25. Kolumne für sportsnavi habe ich mich mit den Gründen für Inuis Situation befasst und bin nach Gesprächen mit Frankfurter Kollegen auf die Problematik und ein weiteres schlaues Zitat gestoßen: „Sprache ist keine Heimat, man nimmt eine Sprache ja mit in ein anderes Land.“ (Herta Müller). DasSportWort goes Japan – Inui auf dem Abstellgleis – aus Gründen weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – Mainzer Okazaki bester Japaner in der Bundesliga

Shinji Okazaki vom FSV Mainz ist Thema in unserer Kolumne von sportsnavi yahoo.jp
Shinji Okazaki vom FSV Mainz ist Thema in unserer Kolumne von sportsnavi yahoo.jp

Die erste Saisonhälfte ist Geschichte und in der Fußball-Bundesliga steht nach 17. Spieltagen tendenziell fest, für welche Mannschaften es spannend wird – im positiven, wie im negativen Sinne. Einige Vereine spielen für gewöhnlich um die Meisterschaft, einige kämpfen um die internationalen Plätze und andere Verein müssen sich im Abstiegskampf bewähren. Die Winterpause wird nicht nur bei den Klubs selbst ein großes Fazit des Jahres gezogen, sondern auch die Medien vergeben Zwischennoten, schreiben über Tops und Flops der Liga. Auch die japanischen Fußballfans wollen wissen, wie ihre Helden in Deutschland in der Hinrunde abgeschnitten haben, deshalb haben Kollege Francois Duchateau und ich für sportsnavi bei yahoo.jp den Spielern aus dem Land der Kirschblüte ein vorläufiges Zeugnis ausgestellt.   DasSportWort goes Japan – Mainzer Okazaki bester Japaner in der Bundesliga weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – Kolumne No.3: Bundesliga-Japaner – eine Einzelkritik

Die dritte Kolumne bei SportsNavi von yahoo.jp
Die dritte Kolumne bei SportsNavi von yahoo.jp

Mit dem Frühling beginnt die entscheidende Phase der Saison. Mittlerweile haben dreizehn japanische Profis den Weg in die Bundesrepublik gefunden – elf in die höchste Spielklasse und zwei in die 2. Bundesliga. Für SportsNavi habe ich alle Kicker aus dem Land der aufgehenden Sonne, die derzeit in Deutschland ihren Lebensunterhalt bestreiten, unter die Lupe genommen und ein Ranking aufgestellt. Wer hat das Zeug zum neuen Kagawa? Wie zufrieden ist man mit der jeweiligen Leistung des Spielers und wie groß sind die Chancen, auch weiterhin in der Bundesliga zu spielen? DasSportWort goes Japan – Kolumne No.3: Bundesliga-Japaner – eine Einzelkritik weiterlesen

Flattr this!