Schlagwort-Archive: Martin Stranzl

#ServusMartin – Borussia Mönchengladbachs Stranzl beendet seine Karriere

Abschiedsbrief. Das klingt so dramatisch, so endgültig. Dabei hat sich Martin Stranzl mit 35 Jahren doch nur entschieden, seine Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. Dass der Österreicher aber nicht nur irgendein Spieler von Borussia Mönchengladbach ist, zeigt auch die Aussage von Manager Max Eberl, der sagte, man rede immer über Marco Reus, Dante oder Marc- André ter Stegen, aber „über diesen Jungs wird Martin stehen“.  Im Sommer nun tritt Stranzl ab. Als Leitwolf, als ja, sagen wir’s ruhig, Legende.

#ServusMartin – Borussia Mönchengladbachs Stranzl beendet seine Karriere weiterlesen

Flattr this!

Gladbach am Tegernsee – Tag 2 mit Stranzl, Hahn und Christensen

Mittwoch. Manchmal rückt einfach alles in den Hintergrund. Der Mensch funktioniert trotzdem. Immer. Irgendwie. In Gedanken bin ich nur bei einer Person.

Gladbach am Tegernsee – Tag 2 mit Stranzl, Hahn und Christensen weiterlesen

Flattr this!

Minimalisten aus Gladbach schlagen den SC Freiburg

Die Nachricht des Tages war: Lucien Favre rotiert nicht und lässt dieselbe Mannschaft auflaufen, die zuvor beim VfB Stuttgart gewann. Ein Novum für Borussia Mönchengladbach, das mit dem SC Freiburg gehörig Probleme hatte. Gladbach zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, spielte kontrolliert und abwartend und schlug ganz genau einmal zu. Mit Minimalismus zum Erfolg. Minimalisten aus Gladbach schlagen den SC Freiburg weiterlesen

Flattr this!

Gladbach plant nach Sieg gegen HSV für Europa

14 Tage lang lag ich danieder, zwei Bundesligaspiele von Borussia Mönchengladbach konnte ich nur von der Couch aus verfolgen. Gegen den Hamburger SV „feierte“ ich mein Comeback und sah, dass Freud und Leid dicht beieinander liegen. Die Rheinländer feierten einen zähen Arbeitssieg gegen den HSV, Manager Max Eberl spricht erstmals öffentlich vom Europapokal und freut sich zudem über den Transfercoup mit André Hahn. Aber Gladbach muss den Sieg gegen die Hanseaten teuer bezahlen. Und Granit Xhaka? Der Schweizer Nationalspieler erlebt erneut eine schwere Zeit bei der Borussia. Gladbach plant nach Sieg gegen HSV für Europa weiterlesen

Flattr this!

Hannover beim Gladbacher Debütantenball nur Zuschauer

Heimpremiere und Debütantenball am Niederrhein. Auch im Borussia-Park öffnete sich der Bundesliga-Vorhang, als Gladbach zum ersten Heimspiel der Saison Hannover 96 empfing. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre knüpfte dabei  gegen die Niedersachsen an die starke spielerische Leistung vom Saisonauftakt in München an und ließ der Elf von Coach Mirko Slomka kaum eine Chance. Beim Debütantenball der Borussia überzeugten die Neuzugänge Max Kruse, Raffael und Christoph Kramer auf ganzer Linie. Allerdings boten die Gäste den Gladbachern auch viel Raum, um zu kombinieren und sich Chancen zu kreieren. Hannover beim Gladbacher Debütantenball nur Zuschauer weiterlesen

Flattr this!

Sportstudio und Sportradio360 verfeinern den Bundesliga-Auftakt

Es geht wieder los. Bayern München und Borussia Mönchengladbach eröffneten die Spielzeit 2013/14. Foto: David Nienhaus
Es geht wieder los. Bayern München und Borussia Mönchengladbach eröffneten die Spielzeit 2013/14. Foto: David Nienhaus

Was haben Bochum, München und Mainz gemeinsam? Klar, ein m im Namen und ein Nienhaus in der Stadt. Am vergangenen Wochenende führte mich mein Weg in die bayrische Landeshauptstadt, um (( endlich)) Jens Huiber vom Sportradio360 persönlich kennenzulernen und im seinen kleinen Studio zwei kurze Sendungen für Sport1fm aufzunehmen (( dazu an anderer Stelle mehr)). Dabei war das Fußballspiel am Freitagabend kein Thema. Was wurde nicht alles geredet und spekuliert im Vorfeld dieses Spiels. Nicht, weil die Begegnung Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach hieß und das ein Klassiker der 1970er Jahre war, nein, vielmehr weil auf der Trainerbank des Triple-Siegers jemand Platz nahm, der die komplette Bundesliga euphorisiert. Und irgendwie auch den ganzen europäischen Fußball. Pep Guardiola feierte sein Debüt als Bayern-Trainer und tatsächlich ließ der Spanier auch nur mit elf Mann spielen. Zwei anderer Münchener waren einen Tag später in Mainz zu Gast (( Franz Beckenbauer und Mario Götze)), als das Aktuelle Sportstudio des ZDF seinen 50. Geburstag feierte (( auch dazu später mehr…)). Sportstudio und Sportradio360 verfeinern den Bundesliga-Auftakt weiterlesen

Flattr this!

Gladbach erobert Rom – nur nicht auf dem Fußballplatz

Alvaro Dominguez von Borussia Mönchengladbach stellt sich nach seinem Fehler bei Lazio den Pressevertretern in Rom. Foto: David Nienhaus
Alvaro Dominguez von Borussia Mönchengladbach stellt sich nach seinem Fehler bei Lazio den Pressevertretern in Rom. Foto: David Nienhaus

In der ewigen Stadt endete das Europa-Abenteuer von Borussia Mönchengladbach. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre reiste nach Rom, um bei Lazio nach dem 3:3-Unentschieden im Hinspiel ins Achtelfinale einzuziehen. Aber die Elf vom Niederrhein schaffte es zu keinem Zeitpunkt im Spiel, die Energie, die die über 10.000 mitgereisten Borussen-Fans ins Stadion transportierten, auf den Platz zu bringen. Nach einem individuellen Fehler von Alvaro Dominguez war die Partie schon früh entschieden. Nach dem 2:0-Sieg der Italiener kann und muss sich die Fohlenelf ab sofort auf die Bundesliga konzentrieren. Ich habe Gladbach auf der Rom-Reise begleitet und mit einem Twitter-Ticker nicht nur über den Verdi-Streik am Flughafen berichtet, sondern auch über die Geschehnisse in der italienischen Hauptstadt. Und natürlich einige Artikel geschrieben: Eine Retrospektive und ein Ausblick auf das Spiel gegen Double-Sieger Borussia Dortmund. Gladbach erobert Rom – nur nicht auf dem Fußballplatz weiterlesen

Flattr this!

Gladbach gegen Lazio Rom – das nächste verrückte Spiel

Der Borussia-Park in Mönchengladbach in  schneeweiß. Foto: David Nienhaus
Der Borussia-Park in Mönchengladbach in schneeweiß. Foto: David Nienhaus

Wenn man dieser Tage in den Borussia-Park geht, um einem Fußballspiel beizuwohnen, bekommt man etwas für sein Geld geboten. Und etwas kann man durchaus mit Spektakel beschreiben. Nach dem verrückten 3:3-Unentschieden zwischen Gladbach und Bayer 04 Leverkusen am vergangenen Bundesliga-Spieltag, lieferte sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre auch in der Europa League einen offenen Schlagabtausch – diesmal mit dem italienischen Tabellendritten Lazio Rom. Dabei bekamen die Stadionbesucher das breite Spektrum geboten, das der Fußball zu bieten hat: Führung, Ausgleich, Spielwendungen, drei Elfmeter, Pfostenschüsse, ein Platzverweis und ein Tor in letzter Sekunde. Während der unparteiische Fußballbetrachter auf seine Kosten kam, zogen die Protagonisten ein gemischtes Fazit.

Gladbach gegen Lazio Rom – das nächste verrückte Spiel weiterlesen

Flattr this!