Schlagwort-Archive: Karsten Neitzel

Bochums Japaner mag weder Winter noch Abstiegskampf

Interview mit Yusuke Tasaka in der WAZ Bochum
Interview mit Yusuke Tasaka in der WAZ Bochum.

Nein, so hatte sich Yusuke Tasaka seine Zeit an der Castroper Straße nicht vorgestellt. Als der Japaner im Juli 2012 beim VfL Bochum Arbeitspapiere bis 2015 unterschrieb, dachte er an rosige Zeiten. „Mit dem VfL in die Bundesliga zurückzukehren“, war sein großes Ziel. Die Realität sieht anders aus. Der Mittelfeldspieler befindet sich mit seiner Mannschaft im harten Abstiegskampf der Zweiten Liga und offensichtlich auch in einem Kampf um die Existenz des VfL im Profi-Fußball. Ich habe mich mit dem Japaner und seinem Übersetzer Fabian Schmidt an der Ruhr-Universität in Bochum getroffen, um mit ihm über die aktuelle Situation des VfL zu sprechen, über sein neues Leben in Europa und über die Chancen der japanischen Nationalmannschaft bei der WM 2014 in Brasilien (( Das wird allerdings Bestandteil der neuen SportsNavi-Kolumne)). Bochums Japaner mag weder Winter noch Abstiegskampf weiterlesen

Flattr this!

„14 Fragen in 140 Zeichen“ mit Kevin Scheidhauer

Kevin Scheidhauer vom VfL Bochum im Twinterview. Foto: VfL Bochum
Kevin Scheidhauer vom VfL Bochum im Twinterview. Foto: VfL Bochum

Zaghaft beschäftigt sich Kevin Scheidhauer vom VfL Bochum mit Twitter. Der Stürmer, der vor der Saison aus Wolfsburg an die Castroper Straße wechselte, ist seit dem Anfang November 2012 mit dem Account @scheidhauer im Kurznachrichten-Dienst angemeldt und braucht dort nicht viele Wort – häufig sogar weniger, als ihm in 140 Zeichen zur Verfügung stehen. Für eine kleine Fan-Gemeinde von etwas über 200 Follower twittert der Angreifer über die Spiele des VfL, aus dem Trainingslager in Belek und aus dem Hotelzimmer vor einer Zweitliga-Partie. Vielleicht vergrößert sich seine Followerschaft nach dem Twinterview mit WAZ.de. „14 Fragen in 140 Zeichen“ mit Kevin Scheidhauer weiterlesen

Flattr this!

Wie viel Löw steckt wirklich in Bochums Karsten Neitzel?

Mein Tweet im "Mein VfL".
Mein Tweet im „Mein VfL“.

An der Castroper Straße gibt es derzeit nicht viel zu lachen. Nein, es liegt nicht daran, dass auf dem Kirmesplatz schon länger kein Zirkus mehr gastiert hat und auch nicht daran, dass es kein Reißaus mehr für Knackies in der Justizvollzugsanstalt gibt. Die Lage beim VfL Bochum ist sowohl wirtschaftlich als auch sportlich momentan nichts sonderlich lustig. Trotzdem möchte der VfL seinen Fans und Mitgliedern alle zwei Wochen ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern; in erster Linie natürlich mit der Leistung auf dem Platz und da das nicht garantiert ist, mit der Rubrik „Fauxpass“ (( man beachte die schon amüsante Schreibweise)) im Stadionmagazin „Mein VfL“. Dort tauchen witzige Fehlerchen in der Presselandschaft und den Medien auf und werden kommentiert. Wie viel Löw steckt wirklich in Bochums Karsten Neitzel? weiterlesen

Flattr this!