Schlagwort-Archive: Instagram

Rovinj aus meiner Sicht – Fotos für eine offizielle Kampagne der Stadt

Meine Lieblingsstadt hat mir geschrieben. Verrückt. Neulich hatte ich eine E-Mail von der Stadt Rovinj in meinem Postfach; genauer gesagt von Marina vom Touristenbüro meiner Lieblingsstadt. Sie schrieb, dass sie als Social-Media-Managerin schon länger meine Fotos von Rovinj auf Instagram verfolgt. Und sie finden die Bilder gut. So gut, dass sie sich in einer neuen Kampagne der Stadt vorstellen können. „Rovinj through the lens of a guy from Germany.“ Rovinj aus meiner Sicht – Fotos für eine offizielle Kampagne der Stadt weiterlesen

Flattr this!

Korb hat sein Twitter-Passwort vergessen – Kachunga kreierte #teamkaching

Unzertrennbar sind die U21-Nationalspieler des DFB von ihren Smartphones. Sie kommen aus dem Aufzug, kommen aus dem Speisesaal oder stehen in der Sonne vor dem Hilton Hotel in Düsseldorf – das Handy immer im Anschlag. Nicht wenige der Profi-Kicker surfen regelmäßig die gängigen sozialen Netze ab. Der eine mehr – wie Elias Kachunga – der andere weniger – wie Julian Korb. Korb hat sein Twitter-Passwort vergessen – Kachunga kreierte #teamkaching weiterlesen

Flattr this!

Gladbacher Social-Media-Fakes und -Freaks enttarnt

Sorgfältiges Arbeiten ist für Journalisten in Zeiten des Internets enorm wichtig. Die Sozialen Medien sind zwar  News-Aggregatoren, was man zuletzt anhand der Facebook- und Instagram-Soap um Kevin Großkreutz und Bastian Schweinsteiger sah. Bei diesen Geschichten sind zwei Dinge besonders wichtig: Sind die Accounts echt? Schreibt also wirklich der „echte“ Großkreutz die Nachricht? Und wie aktuell ist eigentlich der Post? Ganz davon abgesehen, dass man abwägen sollte, wie relevant so eine Nachricht ist. Um Granit Xhaka, Spieler von Borussia Mönchengladbach, gab es schon mal einen politischen Twitter-Streit. Damit so etwas nicht nochmal passiert, hat der Klub nun vorgesorgt.

Gladbacher Social-Media-Fakes und -Freaks enttarnt weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – Das Torgeheimnis von Miroslav Klose

Das Timing hätte nicht besser sein können. Eigentlich. Leider aber haben die Kollegen von sportsnavi in Japan etwas lange mit dem Onlinestellen unserer neuen Kolumne gewartet – aus dem Vorbericht und Ausblick auf den Torrekord von Miroslav Klose bei Weltmeisterschaften ist eine Analyse geworden. Was ist das Torgeheimnis des 36-Jährigen, der mit dem 16. Treffer bei einer WM nun alleiniger Torschützenkönig ist und den Brasilianer Ronaldo abgelöst hat. In der 31. Kolumne für sportsnavi haben Kollege Francois Duchateau und ich ein paar Zeilen über den Lauterer Bub geschrieben. Die Kollegen von sportsnavi haben den Text ein bisschen angepasst. DasSportWort goes Japan – Das Torgeheimnis von Miroslav Klose weiterlesen

Flattr this!

Tegernsee-Fazit: Meine persönlichen Tops und Flops aus dem Trainingslager der Borussia

Kurze Arbeitspause am Tegernsee mit Kollege Andreas Cüppers.
Kurze Arbeitspause am Tegernsee mit Kollege Andreas Cüppers.

Das Gladbacher Trainingslager am Tegernsee ist Geschichte. Sieben Tage harte Arbeit, zwei Testspiele und nur ein freier Nachmittag – so sah das Programm für die Spieler von Borussia Mönchengladbach aus. Für die Journalisten war nicht weniger anstrengend. Fast jeden Tag standen zwei Trainingseinheiten auf der Agenda, ebenso viele Pressegespräche und Interviewtermine. So wie Borussias Trainer Lucien Favre ein Fazit gezogen hat, betrachte ich die Woche in Rottach-Egern ebenfalls retrospektiv. Meine persönlichen Tops und Flops aus dem Trainingslager. Tegernsee-Fazit: Meine persönlichen Tops und Flops aus dem Trainingslager der Borussia weiterlesen

Flattr this!

Twitter-Reisebericht zum Gladbach-Spiel in Rom #TriptoRome

Ein Live-Ticker der etwas anderen Art: Vom Verdi-Streik am Düsseldorfer Flughafen über Zeitdruck in Lyon bis hin zum Europapokalspiel von Borussia Mönchengladbach bei Lazio Rom. Mit Twitter, Instagram, Vine und Youtube mittendrin. Twitter-Reisebericht zum Gladbach-Spiel in Rom #TriptoRome weiterlesen

Flattr this!

So feiert der BVB über den Wolken und am Flughafen

Am Sonntag, nach einer langen Party-Nacht, trat der Double-Sieger 2012 die Heimreise aus der Hauptstadt in die Heimat an. Am Flughafen in Berlin-Tegel, über den Wolken und auch am Airport in Dortmund feierte der BVB und „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen war der Soundtrack dazu.

[nggallery id=7]

Flattr this!