Schlagwort-Archive: FSV Mainz 05

Schwieriger Start für Schalkes Embolo – Sommer und Bürki überzeugen

Endlich rollt der Ball in der Fußball-Bundesliga wieder. Der erste Spieltag ist vorbei, Zeit ein kurzes Fazit zu ziehen. Wie haben sich die Schweizer in Deutschland geschlagen? Für watson.ch habe ich Breel Embolo, Ricardo Rodriguez und Co unter die Lupe genommen.

Schwieriger Start für Schalkes Embolo – Sommer und Bürki überzeugen weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan: Mainzer Muto tritt in Okazakis Fußstapfen

Shinji Okazaki ist der erfolgreichste Japaner der Bundesliga-Geschichte. Jetzt schießt der Stürmer seine Tore auf der Insel in der Premier League. Der FSV Mainz 05, Okazaki letzter Klub in Deutschland, hat mit Yoshinori Muto einen Landsmann Okazaki verpflichtet, der in dessen Fußstapfen treten soll. In seiner Heimat ist Muto schon ein (Pop)Star, bei den Rheinhessen hat sich der Angreifer schnell eingefunden. Für Sportsnavi von Yahoo in Japan habe ich über Muto geschrieben. Die Kollegen Francois Duchateau und  Takashi Sugiyama haben übersetzt.   DasSportWort goes Japan: Mainzer Muto tritt in Okazakis Fußstapfen weiterlesen

Flattr this!

Zwei Spiele, zwei Pleiten – Fehlstart für Gladbach

„Wenn man einen Start nach zwei Spielen beendet, haben wir einen Fehlstart hingelegt, ja“, bestätigt Borussia Mönchengladbachs Manager Max Eberl nach der 1:2-Pleite gegen den FSV Mainz 05. Auch wenn Granit Xhaka „eine verbesserte Mannschaft im Vergleich zum 0:4 in Dortmund“ gesehen hat, den Start in die neue Spielzeit hat man sich am Niederrhein anders vorgestellt.
Zwei Spiele, zwei Pleiten – Fehlstart für Gladbach weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan: Wie es um die Japaner der Bundesliga vor dem Saisonstart steht

Da schreibt man eine Kolumne für Japan, und ein paar Tage nach Veröffentlichung ist sie schon nicht mehr aktuell. So schnell ist das Geschäft in der Bundesliga. Ich habe in der 48. Kolumne für sportsnavi in Japan ein Ausblick geschrieben, wie gut oder schlecht die Chancen der Japaner in der Bundesliga stehen. Die Kollegen Francois Duchateau und  Takashi Sugiyama haben übersetzt.  Titelbild: Collage/Bilder von Twitter DasSportWort goes Japan: Wie es um die Japaner der Bundesliga vor dem Saisonstart steht weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – Aal macht Mainzer Okazaki zum Tor-Monster

Ausgerechnet in Dortmund. An der alten Wirkungsstätte von Shinji Kagawa erzielt Shinji Okazaki seine Saisontreffer zwölf und 13 und stellt damit den Rekord von seinem Landsmann ein. Der Stürmer des FSV Mainz 05 mausert sich zum legitimen Nachfolger Kagawas und ist sogar auf dem Weg, der beste Japaner der Fußball-Bundesliga zu werden. Das verdankt der 27-Jährige der klugen Entscheidung, vom VfB Stuttgart zu den Rheinhessen und damit zu Trainer Thomas Tuchel zu wechseln. Der Erfolgscoach der 05er hatte schon früh die Stärken des Stürmers erkannt und der dankt es mit Toren. In der 26. Kolumne für sportsnavi decken Kollege Francois Duchateau und ich noch ein weiteres Geheimnis des Tor-Monsters auf. DasSportWort goes Japan – Aal macht Mainzer Okazaki zum Tor-Monster weiterlesen

Flattr this!

Sportgeschichte-Viererpack mit Bayern, Neururer, Mainz und Tennisgeschichte

Jeden Donnerstag gibt es die Sportgeschichte-Ecke bei Sportradio360 und jede Woche recherchiere ich nach spannenden, interessanten Themen, über die Producer Jens Huiber und ich mit Gästen plaudern. In den vergangenen vier Folgen ging es unter anderem um die Gründung des FC Bayern München und des FSV Mainz 05, um Peter Neururer und seinen unmöglichen Auftrag in Berlin, aber auch um Molla Mallory und Muhammad Ali. Sportgeschichte-Viererpack mit Bayern, Neururer, Mainz und Tennisgeschichte weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – Mainzer Okazaki bester Japaner in der Bundesliga

Shinji Okazaki vom FSV Mainz ist Thema in unserer Kolumne von sportsnavi yahoo.jp
Shinji Okazaki vom FSV Mainz ist Thema in unserer Kolumne von sportsnavi yahoo.jp

Die erste Saisonhälfte ist Geschichte und in der Fußball-Bundesliga steht nach 17. Spieltagen tendenziell fest, für welche Mannschaften es spannend wird – im positiven, wie im negativen Sinne. Einige Vereine spielen für gewöhnlich um die Meisterschaft, einige kämpfen um die internationalen Plätze und andere Verein müssen sich im Abstiegskampf bewähren. Die Winterpause wird nicht nur bei den Klubs selbst ein großes Fazit des Jahres gezogen, sondern auch die Medien vergeben Zwischennoten, schreiben über Tops und Flops der Liga. Auch die japanischen Fußballfans wollen wissen, wie ihre Helden in Deutschland in der Hinrunde abgeschnitten haben, deshalb haben Kollege Francois Duchateau und ich für sportsnavi bei yahoo.jp den Spielern aus dem Land der Kirschblüte ein vorläufiges Zeugnis ausgestellt.   DasSportWort goes Japan – Mainzer Okazaki bester Japaner in der Bundesliga weiterlesen

Flattr this!

Borussia Mönchengladbach punktet in Mainz – Eberl spricht über ter Stegen und Favre

Die Gladbacher Spieler nach dem Punktgewinn in Mainz. Gucken was der BVB gemacht hat
Die Gladbacher Spieler nach dem Punktgewinn in Mainz. Gucken was der BVB gemacht hat

Aus „sechs Siegen in Folge“ wird nach dem torlosen Remis von Borussia Mönchengladbach beim FSV Mainz 05 nur das Wording: „seit sieben Spielen in Folge ungeschlagen“. Die Mainzer boten Gladbach einen taktisch interessanten Kampf, die Borussia titelte auf ihrer Homepage: „Rasenschach statt Feuerwerk“. Gladbachs Manager Max Eberl war nach der Partie zufrieden – sowohl mit der Punkt(!)ausbeute bei den Rheinhessen, als auch mit seinem Zeitmanagement bei der Kaderplanung. Auch wenn es um den Verbleib von Torwart Marc-André ter Stegen ist der Sportdirektor zuversichtlich. Borussia Mönchengladbach punktet in Mainz – Eberl spricht über ter Stegen und Favre weiterlesen

Flattr this!