Schlagwort-Archive: Finals

LeBron James der neue Michael Jordan? Mitnichten

Vorab einen herzlichen Glückwunsch nach South Beach. Die Miami Heat haben nach starker Vorstellung den NBA-Titel nach Florida geholt und feiern verdient die Meisterschaft. Vor allem im fünften und letzten Spiel der Finals überrollten Dwayne Wade, Chris Bosh und LeBron James die Thunder aus Oklahoma City. Und – das ist vielleicht das wirklich überraschende – überzeugten vor allem durch Teamgeist und ein geschlossenes Mannschaftsspiel. Ähnlich wie die Dallas Mavericks, die die Heat nun vom Thron gestoßen haben. Also: Well done, Heat. Aber: die Pressestimmen, die ich am Folgetag im (virtuellen) Blätterwald lesen musste, führen bei mir zu einem unweigerlichen Kopfschütteln. Warum ist der erste Reflex immer der, Spieler mit Michael Jordan zu vergleichen? LeBron James der neue Michael Jordan? Mitnichten weiterlesen

Flattr this!

OKC beat the Heat in game 1 of the NBA Finals

Die Oklahoma City Thunder schlagen in den NBA Finals 2011/12 die Miami Heat und gehen in der „Best-of-seven“-Serie mit 1:0 in Führung. Kevin Durant (36 Punkte, 9 Rebounds, 4 Asissts) und Russell Westbrook (27 P., 11 As., und 8 Reb.) drehten im dritten Viertel die Partie und im letzten Abschnitt war (( mal wieder)) nix zu sehen von Heats Superstar LeBron James.

 

Flattr this!

Würzburgs Riesenbahnhof für Nowitzki

Beschaulich kommt das unterfränkische Städtchen daher, ja schon etwas provinziell. In den Straßen hängen Plakate für die Weinparade am Marktplatz und das zweiwöchige Kiliani-Volksfest. Das sind die Ereignisse, die die Würzburger normalerweise aus ihren Häusern locken.

Am Dienstag aber stand die Domstadt Kopf. Über 10.000 Fans von Dirk Nowitzki machten Würzburg zum Basketball-Mekka. Würzburgs Riesenbahnhof für Nowitzki weiterlesen

Flattr this!

„Nowitzkimania“ oder: Ein Balkon in Bayern

Facebook also. Jenes Facebook, das aktuell dazu genutzt wird, um Massenpartys zu veranstalten. Freiwillig oder unfreiwillig. Und ich habe mich daran beteiligt – an einer Klickparty von Facebook. Es wird eine Massenparty ohne (viel) Alkohol, eine Massenparty, die auch noch tagsüber stattfindet. Ein Massenparty für einen der größten Sportler der Geschichte Deutschlands. „Nowitzkimania“ oder: Ein Balkon in Bayern weiterlesen

Flattr this!

Die Welt feiert Dirk Nowitzki

Selbst die Medien, die Basketball nur einmal im Jahr – wenn es hochkommt – in ihrem Produkt erwähnen, feiern seit zwei Tagen Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks, als sei es das Selbstverständlichste der Welt. Und, ja: Es ist selbstverständlich, dass der deutsche Basketball-Nationalspieler momentan in aller Munde ist, denn Nowitzki hat mit seinen Mavs Sportgeschichte geschrieben. Als erster Deutscher gewann der Würzburger den Meistertitel der besten Basketballliga der Welt und als MVP der Finals holte Dircules den Pokal zum ersten Mal in der Franchise-Geschichte den Titel nach Dallas. Die Welt feiert Dirk Nowitzki weiterlesen

Flattr this!

Die Mavericks wären ein würdiger Champ

Finale ist wie bei einer Hochzeit oder wie bei „Herr der Ringe“: Es ist viel Trouble um einen kleinen Ring. Ein kleiner Ring, über den Pat Riley sagt:

„What you did in your career was significant, and it mattered and  counted. That you were a part of something that could never be taken  away from you.“

Er symbolisiert also etwas, was man nie vergessen wird – frei übersetzt. Und Riley muss es wissen. Immerhin trägt er sechs Meisterringe an seinen Fingern. Pat Riley ist Präsident der Miami Heat und mit seinem Team aus Florida möchte sich der NBA Hall-of-Famer einen siebten Ring anstecken. Die Mavericks wären ein würdiger Champ weiterlesen

Flattr this!

Little Willie John kann Dircules nichts anhaben

Fever! Fieber. Für gewöhnlich eine erhöhte Temperatur. Heiß könnte man auch sagen. Heiß auf Spiel fünf der NBA-Finals zwischen den Dallas Mavericks und den Miami Heat. Glühend heiß auf Dirk Nowitzki, der Little Willie John’s Fever hoffentlich auskuriert hat und gegen das Team aus Florida heute heiß läuft. Für DerWesten werde ich dann heute Nacht am Ball sein (ist ja nicht so, dass ich das Spiel eh geguckt hätte) und via Twitter ein bisschen meinen Senf dazu geben. Um drei Uhr ist Tag und wer dann schläft, ist selber schuld. Little Willie John kann Dircules nichts anhaben weiterlesen

Flattr this!

Nowitzki-Fans schauen in die Röhre

Die Nachtschichten sind vorprogrammiert – daran ändert sich auch nichts, dass die NBA-Finals nicht im frei empfangbaren Fernsehen übertragen werden. Damit habe ich mich vor dem ersten Finale zwischen den Dallas Mavericks und den Miami Heat auseinandergesetzt, ein bisschen mit Sky, der ARD, dem ZDF und der Basketball-Bundesliga telefoniert und was zusammengeschrieben. Von der NBA warte ich bis heute noch auf eine Antwort… Den Artikel gab und gibt es hier zu lesen Nowitzki-Fans schauen in die Röhre weiterlesen

Flattr this!