Schlagwort-Archive: David Stern

Gelinkt mit Hazards, @sportkultur, Neil Lennon und David Stern

Die weite Welt des WWW bietet immer viele Geschichte, die man eigentlich auch gerne selbst geschrieben hätte. Das klappt aber nicht immer und so ist es nur fair, lesenswerte Artikel und Interviews zu verbreiten. Dafür gibt es im SportWort die Rubrik “Gelinkt”. Gelinkt mit Hazards, @sportkultur, Neil Lennon und David Stern weiterlesen

Flattr this!

Gelinkt mit twitternden WAGs, Moritz Volz und Tibor Pleiß

Die weite Welt des WWW bietet immer viele Geschichte, die man eigentlich auch gerne selbst geschrieben hätte. Das klappt aber nicht immer und so ist es nur fair, lesenswerte Artikel und Interviews zu verbreiten. Dafür gibt es im SportWort die Rubrik “Gelinkt”. Gelinkt mit twitternden WAGs, Moritz Volz und Tibor Pleiß weiterlesen

Flattr this!

Basketball-Entwicklungsland Deutschland zeigt kein Allstar-Game

David Stern bei der Pressekonferenz vor dem Allstar-Game in Orlando. Screenshot: NBA.tv.
David Stern bei der Pressekonferenz vor dem Allstar-Game in Orlando. Screenshot: NBA.tv.

In Orlando sagen sich an diesem Wochenende das „Who is who“ des Welt-Basektballs Hallo und Gute Nacht. Im Sonnenstaat Florida findet das alljährliche NBA-Allstar-Game statt. Die Basketball-Stars zeigen ihr Können beim Three-Point Contest, beim Skills Challenge und in der Königsdiziplin beim Dunking Contest. Abgerundet wird das Wochenende mit dem Spiel der Rising Stars (( mit dem spanischen Guard-Wunder Ricky Rubio)) und final mit dem eigentlichen Hightlight bei der Partie Ost gegen West. Wer diesen Leckerbissen in Deutschland verfolgen will, muss sich allerdings mit wackeligen Streams zufrieden geben, denn hierzulande wird keine Sekunde von dem Wochenende gezeigt (( Ironie-Modus on: Jaja, außer eventuell bei Sky Sport News HD von total kompetenten Moderatoren. Ironie-Modus off.)) Basketball-Entwicklungsland Deutschland zeigt kein Allstar-Game weiterlesen

Flattr this!

Lockout over – NBA-Basketball unterm Weihnachtsbaum

Jetzt also doch. Der Lockout ist vorbei und es darf wieder Basketball gespielt werden. In der Nacht zum Samstag einigten sich die Spielergewerkschaft und die Liga auf eine verkürzte Saison, die wohl am 25. Dezember ihren Vorhang öffnet (( zum jetzigen Zeitpunkt fehlen offenbar nur noch die Unterschriften unter den Verträgen)).

Kurz nach 3 Uhr Ortszeit erklärte NBA-Chef David Stern in New York beide Seiten hätten im Tarifstreit „eine vorläufige Übereinkunft erzielt. „Wir sind zuversichtlich, dass dies alles bestätigt wird und dass die Saison am 25. Dezember beginnen wird“, wird Stern auf Spox.com übersetzt. Am 9. Dezember sollen die NBA-Teams ihre Trainingscamps eröffnen, zeitgleich beginnt auch wohl die Free-Agency-Periode.

Drei Kracher unterm Weihnachtsbaum

Unterm Weihnachtsbaum liegen dann bei den Christmas-Games drei echte Top-Spiele: In New York empfangen die Knicks die Boston Celtics (18 Uhr), dann darf Dirk Nowitzki im Final-Rematch mit seinen Mavericks gegen die Miami Heat (20.30 Uhr) spielen und im letzten Spiel treffen die Los Angeles Lakers auf die Chicago Bulls (23 Uhr).

Lockout over – NBA-Basketball unterm Weihnachtsbaum weiterlesen

Flattr this!

NBA-Aus keine Entscheidung für den Basketball

Das NBA-Gametine-App auf dem iPhone wusste schon längst, was die Stunde geschlagen hat.
Das NBA-Gametine-App auf dem iPhone wusste schon längst, was die Stunde geschlagen hat.
Es hat sich angebahnt und seit dem späten Montag Abend scheint es Gewissheit zu sein: Die komplette Saison 2011/12 in der besten Basketballliga der Welt wird aller Voraussicht nach ausfallen. NBA-Chef David Stern sprach nach den gescheiterten Verhandlungsmarathon von einer Tragödie. Eine Trauerspiel, was in dem gigantischen Machtkampf um ein paar Prozentpunkte (( die immerhin pro Prozent 40 Millionen Dollar ausmachten)) wohl kaum abzuwenden war. Zu verbohrt waren die beiden kontrahierenden Parteien – auf der einen Seite die Vertreter der 30 NBA-Teams, die mit einer Neuverteilung der Gelder aus den roten zahlen wollten (( und müssen!)), auf der anderen Seite die Spieler, die zum einen nicht weniger Geld verdienen wollten und zum anderen in Vertragsbelangen mehr Rechte verlangten. Nach 137 Tagen „Lockout“ steht die NBA-Saison nun vor dem Aus und am Ende gibt es nur Verlierer.

NBA-Aus keine Entscheidung für den Basketball weiterlesen

Flattr this!

NBA-Lockout: No news are bad news

Es könnte ein Morgen werden, wie Weihnachten und Ostern am selben Tag: Der Morgen, an dem die Basketball-Gemeinde die obligatorischen Sportseiten der Staaten absurft (( ESPN, New York Times, Sportsillustrated und NBA.com)) und liest: Es wird wieder gespielt. Seit 133 Tagen verhandelt die Spielergewerkschaft NBPA mit Liga über neue Rahmenverträge für die Profis und die Klubs der besten Basketballliga der Welt. Ein Ergebnis wurde dabei bislang nicht erzielt und jeden Morgen sind keine Neuigkeiten schlechte Neuigkeiten. NBA-Lockout: No news are bad news weiterlesen

Flattr this!