Schlagwort-Archive: Berlin

DasSportWort goes Japan: Rollentausch bei Berlins Japanern – Haraguchi top, Hosogai flop

Was ist los mit Berlins Japanern? Erst spiel Hajime Hosogai überragend, Genki Haraguchi war erst nur eine Investition in die Zukunft. Jetzt ist Hosogai kein Faktor mehr, in einem Formtief und verletzt und Haraguchi startet durch. In der 46. Kolumne für sportsnavi in Japan habe ich die Gründe dafür gesucht.  Die Kollegen Francois Duchateau und  Takashi Sugiyama haben übersetzt. DasSportWort goes Japan: Rollentausch bei Berlins Japanern – Haraguchi top, Hosogai flop weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan – An Herthas Japaner scheiden sich die Geister

Berlin feiert; aber nicht die Hertha. Beim Hauptstadtklub ist in dieser Saison der Wurm drin. Dem Mittelfeld fehlt Stabilität und auch Stütze Hajime Hosogai findet nicht die Form der vergangenen Spielzeit. Genki Haraguchi ist ein Lichtblick in der Abteilung Attacke der Berliner – aber noch kein Heilsbringer. In der 38. Kolumne für sportsnavi beschäftigen Francois Duchateau  und ich uns mit den Problemen der „Alten Dame“ und dem japanischen Doppelpack in Berlin.  (( Das Coverbild habe ich bei Twitter gefunden. ))

DasSportWort goes Japan – An Herthas Japaner scheiden sich die Geister weiterlesen

Flattr this!

Ticker, Twitter und Kommentarduell – das Pokalfinale 2014

Der krönende Abschluss blieb aus. Borussia Dortmund verliert das DFB-Pokalfinale 2014 gegen den FC Bayern München und kehrt ohne Pott in den Pott zurück. Dabei waren die Vorzeichen für einen schwarzgelben Titelgewinne nicht so schlecht. Der BVB war besser in Tritt und verschiedene Störfeuer loderten bei den Bayern. Am Ende kommt es aber immer anders, als man denkt. Der deutsche Meister feiert den Doublesieg, doch bleibt das Finale in Berlin nicht ganz ohne Nachgeschmack. Den sportlichen Part hat in diesem Jahr Kollege Sebastian Weßling übernommen, ich habe ausführlich über die Dortmunder Partygemeinde in der Hauptstadt getickert. Ticker, Twitter und Kommentarduell – das Pokalfinale 2014 weiterlesen

Flattr this!

DasSportWort goes Japan: Hajime Hosogai – Herthas neues Herzstück

Die Kolumne über Hajime Hosogai bei sportsnavi von Yahoo.jp. Screenshot
Die Kolumne über Hajime Hosogai bei sportsnavi von Yahoo.jp. Screenshot

Nach einem Drittel der Saison stehen in der Fußball-Bundesliga immer die ersten Zwischennoten für die Neuzugänge der Vereine an. Einer, der sich in fast allen Bereichen Bestnoten verdient, ist Hajime Hosogai von Hertha BSC. Sportdirektor Michael Preetz hatte von Coach Jos Luhukay die Aufgaben bekommen, den Japaner aus Leverkusen an die Spree zu lotsen, denn Hosogais ehemaliger und neuer Trainer weiß genau, was er mit dem defensiven Allroundtalent für einen Spieler bekommt. Über die „alte Dame“ will Hosogai nach Brasilien zur Weltmeisterschaft, im Gegensatz zu vielen andern Japanern in der Bundesliga, kommt der Klub für den 27-Jährigen aber an erster Stelle. Kollege Francois Duchateau und ich haben uns für die neuste Kolumne bei Sportsnavi auf Yahoo.jp mit dem Neu-Berliner befasst. DasSportWort goes Japan: Hajime Hosogai – Herthas neues Herzstück weiterlesen

Flattr this!

Sportgeschichte 13. März – Tippkick auf der Titanic mit Peter Neururer bei Hertha BSC

Sportgeschichte in der Sportzeitung vom 13. März 2007 - Peter Neururer Tippkick auf der Titanic 2
Sportgeschichte in der Sportzeitung vom 13. März 2007 – Peter Neururer Tippkick auf der Titanic.

Als Peter Neururer am Donnerstag in der Zentralredaktion der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung im Interview über Erfolge und Misserfolge, Klischees und Schubladendenken und Zukunft und Vergangenheit sprach, war auch seine Zeit bei Hertha BSC in Berlin kurz Thema. Eine Zeit, über die der Fußballlehrer schon lange wieder lachen kann. Neururer übernahm den Hauptstadtklub in einer aussichtslosen Situation und konnte die „alte Dame“ nicht vor dem Untergang retten. Es war ein Himmelfahrtskommando, dass sicherlich nicht mit der aktuellen Situation des Trainers vergleichbar ist. Dennoch habe ich mich daran erinnert, über seine kuriose Zeit in Berlin einen Text geschrieben zu haben. (( den ich zudem vergessen habe, hier am 13. März zu präsentieren)) Dieser Text von mir erschien 2007 in “Die Sportzeitung” des Deutschen Sportverlags. Sportgeschichte 13. März – Tippkick auf der Titanic mit Peter Neururer bei Hertha BSC weiterlesen

Flattr this!

Christina Graf debütiert am Jahrestag von Carmen Thomas‘ „Schalke 05“

Ausgerechnet am 40. Jahrestag von Carmen Thomas‘ berühmten Versprecher bei ihrer Premiere im Aktuellen Sportstudio (( 3. Februar 1973)) , gibt eine andere Frau ihr historisches Debüt: Christina Graf kommentiert am kommenden Sonntag als erste Sportjournalisten eine Fußball-Bundesliga-Partie. Jahn Regensburg gegen Hertha BSC klingt nicht nach dem großen Spektakel, aber die ehemalige Profi-Fußballerin ist nicht undankbar über diese erste Ansetzung. Beim „Kamingespräch“ des Bezahlsenders Sky wenige Tage vor dem Rückrundenstart habe ich mit der Siegenerin über ihre  Ouvertüre gesprochen. Christina Graf debütiert am Jahrestag von Carmen Thomas‘ „Schalke 05“ weiterlesen

Flattr this!

Krisenstimmung beim VfL Bochum nach dem 0:2 gegen Hertha

„Wir ham‘ die Schnauze voll“ und Trainer-Raus-Rufe an der Castroper Straße. Ein nicht unbekanntes Bild beim VfL Bochum. In der Regel gab es diese Krisenstimmung allerdings eine Liga höher – im Oberhaus. Realität ist, dass der VfL in der Zweiten Liga seit sechs Spielen ohne Erfolgserlebnis ist, im Tabellenkeller steht und am Freitagabend gegen Hertha BSC chancen- und ideenlos mit 0:2 verlor. Die Stimmung im Stadion war angespannt und schlug nach dem zweiten Gegentor in Frustration um. 60 Minuten unterstützten die blauweißen Anhänger die Mannschaft, doch am Ende forderten etliche Fans die Entlassung von Andreas Bergmann. Krisenstimmung beim VfL Bochum nach dem 0:2 gegen Hertha weiterlesen

Flattr this!

So feiert der BVB über den Wolken und am Flughafen

Am Sonntag, nach einer langen Party-Nacht, trat der Double-Sieger 2012 die Heimreise aus der Hauptstadt in die Heimat an. Am Flughafen in Berlin-Tegel, über den Wolken und auch am Airport in Dortmund feierte der BVB und „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen war der Soundtrack dazu.

[nggallery id=7]

Flattr this!