Schlagwort-Archive: WAZ

Patrick Herrmann will aus Marco Reus‘ Schatten springen

Interview mit Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach in der WAZ
Interview mit Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach in der WAZ.

Als letzter Feldspieler verlässt Patrick Herrmann am Dienstag den Trainingsplatz in Mönchengladbach. Es ist eisig im Schatten des Borussia-Parks und Herrmann ist bis unter die Nase eingepackt. Ihm mache die Kälte nichts aus, erzählt der U21-Nationalspieler im ähnlich kühlen VIP-Raum der Arena. Der Temperaturunterschied zwischen der Region am Niederrhein und Dubai, wo die Mannschaft von Trainer Lucien Favre die Rückrundenvorbereitung absolviert hat, ist ungefähr so groß, wie der zwischen Herrmann und dem ehemaligen Gladbach-Star und neu Dortmunder Marco Reus. Zu dieser Einschätzung kommt man, wenn man den Saarländer über den BVB-Spieler sprechen hört. Patrick Herrmann will aus Marco Reus‘ Schatten springen weiterlesen

Flattr this!

Gladbach veranschaulicht in Düsseldorf eine Fußballweisheit

Die WAZ vom 1.11.2012 mit dem Pokal-Aufmacher Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach
Die WAZ vom 1.11.2012 mit dem Pokal-Aufmacher Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach

„Wenn man die Dinger vorne nicht macht, kassiert man sie hinten“, diese Fußballweisheit hört man Wochenende ein, Wochenende aus in den Fan-Kurven in Deutschlands Stadion. Nicht immer bewahrheitet sich diese Floskel auch, aber am Mittwochabend beim Pokalspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach trifft der Spruch ins Schwarze. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre ließ etliche Großchancen fahrlässig liegen und machte die in der ersten Halbzeit schwachen Hausherren stark. Aber auch die Fortuna konnte in der zweiten Hälfte nicht gewinnbringend vor das Tor Marc-André ter Stegens kommen und so wurde der ehemalige Gladbacher Nando Rafael erst in der Verlängerung zum Düsseldorfer Helden. Gladbach veranschaulicht in Düsseldorf eine Fußballweisheit weiterlesen

Flattr this!

Letzte Fuhre Texte über Gladbachs Trainingslager

Lange angekündigt, jetzt endlich da: Das ausführliche Interview mit Gladbachs Sportdirektor Max Eberl, außerdem habe ich noch schnell im Zug nach Hamburg eine Meldung über die Verletzung von Roel Brouwers zusammengeschrieben und das kurze Gespräch mit Mike Hanke an meinem letzten Tag am Tegernsee fertiggeschrieben.

Letzte Fuhre Texte über Gladbachs Trainingslager weiterlesen

Flattr this!

Tegernsee – Tag 6: Gladbachs Xhaka ist der Boss

Arbeitsalltag am Tegernsee im Trainingslager von Gladbach
Arbeitsalltag am Tegernsee im Trainingslager von Gladbach

An meinem letzten „richtigen“ Arbeitstag am Tegernsee habe ich noch ein lange Gespräch mit Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl transkribiert und in einer Nachtschicht das Portrait über Granit Xhaka geschrieben. Der Donnerstag dann bestand hauptsächlich aus Rechnungen bezahlen und Auto fahren. Und damit verlasse ich die idyllische Berg- und Seelandschaft im südlichen Bayern. Die Bilanz: Sechs Tage (( mit je achtstündiger Anreise und Rückfahrt)) und bis heute 17 Texte (( drei weitere habe ich noch im Block)), wovon es aber leider nur einer den Weg in Print geschafft hat. Vielleicht werden ja in den kommenden Tagen noch der eine oder andere Text in die NRZ gehoben. Für mich heißt es jetzt: Tschüss Tegernsee. War schön bei dir. Schätze ich. Beim nächsten Mal gucke ich mir ein bisschen mehr an als Hotelzimmer, Mannschaftsquartier und Trainingsplatz des FC Rottach-Egern. Aber dann bestelle ich vorher die Sonne. Tegernsee – Tag 6: Gladbachs Xhaka ist der Boss weiterlesen

Flattr this!

Peniel Mlapas Begegnung mit Amoroso und Adebayor

Dieser Text sollte im WAZ-Mantelsport erscheinen, fiel aber Robin Dutt zum Schicksal.

Es ist einen Tag vor Nikolaus im Jahr 2000. Der TSV 1860 München spielt in der Europa League gegen den AC Parma und Peniel Mlapa ist mittendrin. Peniel Mlapas Begegnung mit Amoroso und Adebayor weiterlesen

Flattr this!

Auf ein Telefonat mit Dirk Nowitzki am Media Day der Mavs

Dirk Nowitzki am Telefon beim Interview am Media Day Twitter
Während des Telefonats twitterte Dirk Nowitzki ein Bild von sich.

Media-Day. Man stelle sich vor, die Dallas Mavericks laden alle Journalisten ein, um geballt über die neue Saison zu informieren. Die Trainingshalle der Mavericks wird zum Fotostudio, an der Seitenlinie stehen ganze Büroeinrichtungen, um alle Kanäle zu bedienen. Twitter, Facebook und die eigene Vereinshomepage dürfen natürlich nicht zu kurz kommen. Für die Kollegen in Deutschland, die sich nicht mal eben in den Flieger setzen können, organisiert die NBA und Senior Director of Communications Tom Marchesi (( mit Sitz in London)) eine Telefonkonferenz. Punktlich um 16.30 Uhr – 10.30 Ortszeit in Dallas – kommt Dirk Nowitzki an die Strippe und beantwortet gut gelaunt und hoch motiviert alle Fragen der sechs Journalisten (( einer davon war ich)).  Die Vorfreude auf die Saison, die in zwölf Tagen beginnt, war dem Würzburger anzuhören. Auf ein Telefonat mit Dirk Nowitzki am Media Day der Mavs weiterlesen

Flattr this!

Mein Tag mit Vitali

Da war er nun, der Vitali. Eloquent, intelligent und unverbindlich. Plauderte mit Ulrich Reitz, dem Chefredakteur der WAZ, über Politik, Tschernobyl, seinen Film „KLITSCHKO“ und den Box-Sport. Es wurde gelacht, genickt und – wie es sich für ein Medienhaus gehört: geknipst, gefilmt und mitgeschrieben. Aber kaum war er da, war er auch wieder weg. Dabei wollte ich doch mal an einer Weltmeisterfaust riechen. Mein Tag mit Vitali weiterlesen

Flattr this!