Schlagwort-Archive: Christoph Kramer

DFL Media Day bei Gladbach – mit Mike Hanke

Borussia Mönchengladbachs ehemaliger Stürmer Mike Hanke besuchte seinen Ex-Verein. Foto: David Nienhaus
Borussia Mönchengladbachs ehemaliger Stürmer Mike Hanke besuchte seinen Ex-Verein. Foto: David Nienhaus

Am Dienstag stand das Interview mit Borussia Mönchengladbachs Neuzugang Christoph Kramer im Terminkalender. Bei einem Gespräch mit dem ehemaligen Bochumer sollte es nicht bleiben. Die Deutsche Fußball-Liga setzte für den Tag in der Vorbereitung auf die neue Saison den neuen Media Day an. Ein Termin, der Verein und Spieler fast den gesamten Nachmittag in Anspruch nahm. Mannschaftsfoto, Einzelportraits, Videos von Jubelszenen oder Torschüssen – das Team von Trainer Lucien Favre wurde sportlich und medial gefordert. Ein Zaungast: Mike Hanke. Der Neuzugang des SC Freiburg nutzte eine trainingsfreie Woche, um seine Wohnung in Neuss zu räumen und einen Abstecher zu den ehemaligen Kollegen zu machen.

DFL Media Day bei Gladbach – mit Mike Hanke weiterlesen

Flattr this!

VfL Bochum gewinnt trotz Niederlage in Frankfurt

Bochums Abwehrspieler Marcel Maltritz klatscht mit den VfL-Fans ab. Foto: David Nienhaus
Bochums Abwehrspieler Marcel Maltritz klatscht mit den VfL-Fans ab. Foto: David Nienhaus

Kollege Ralf Ritter aus Bochum hat den treffendensten Satz des VfL-Wochenendes formuliert. In seinem Kommentar im Lokalteil der WAZ in Bochum schreib er über die erste Niederlage des Wundertrainers Peter Neururer: „Kurioserweise kann man ja auch daraus noch etwas Großes ziehen, wenn man es denn will: Dass der VfL  Bochum mit Peter Neururer selbst dann gewinnt, wenn er verliert.“ Passt. Die Mannschaft von der Castroper Straße verlor das vorletzte Saisonspiel beim FSV Frankfurt mit 1:2 und feiert doch den Klassenverbleib, den vor Neururers Inthronisierung niemand (mehr) für möglich gehalten hätte. VfL Bochum gewinnt trotz Niederlage in Frankfurt weiterlesen

Flattr this!

Wie lange sind Kramer/Rzatkowski noch Teil des Umbruchs beim VfL?

Interview mit Rzatkowski und Kramer vom VfL Bochum in der WAZ
Interview mit Rzatkowski und Kramer vom VfL Bochum in der WAZ.

Es ist die dritte Saison in Serie in der Zweiten Bundesliga für den VfL Bochum und mittlerweile ist es man an der Castroper Straße gewohnt, im Unterhaus zu kicken. Zufrieden damit sind die Wenigsten. Der Traditionsverein „tief im Westen“ muss sich will um den Bundesliga-Fußball kämpfen, steckt aber mitten in einem Umbruch. Mit jungen Spielern will das Gespann um Trainer Andreas Bergmann und Sportvorstand Jens Todt diesen Umbruch vollziehen und sich für die Zukunft mit talentierten Spielern aufstellen, um irgendwann – in nicht allzu ferner Zukunft – wieder in der Belle Etage des deutschen Fußballs antreten zu können. Die Mittelfeldspieler Christoph Kramer (21) und Marc Rzatkowski (22) sind Teil des jüngsten Mittelfelds im deutschen Profifußball und sprechen im Interview über den Umbruch, Erfahrung und Souveränität und die Zukunft. Wie lange sind Kramer/Rzatkowski noch Teil des Umbruchs beim VfL? weiterlesen

Flattr this!