Nowitzki-Fans schauen in die Röhre, Teil II

Im deutschen TV wird es auch in dieser Saison keine guten Bilder von Dirk Nowitzki und Co. geben. Fans werden sich mit Streams oder dem teuren League Pass arrangieren müssen.
Im deutschen TV wird es auch in dieser Saison keine guten Bilder von Dirk Nowitzki und Co. geben. Fans werden sich mit Streams oder dem teuren League Pass arrangieren müssen.

Nur noch zwei Tage, dann hat die lange Wartezeit auf NBA-Basketball ein Ende. Aber in Deutschland wird man sich mit dem teuren League Pass der Liga oder illegalen Streams abfinden müssen – Live-Basketball aus den Staaten wird es auch in dieser Saison nicht geben. Immerhin bietet der League Pass 15 Tage kostenloses Programm an – unter anderem auch den Saisonauftakt zwischen Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks und den Miami Heat. Danach bleibt die TV-Röhre dunkel. „Nicht am ZDF gescheitert, sondern an der NBA“, sagt das ZDF. „Ich mache da auch wenig Hoffnung. Eine Live-Übertragung von NBA-Spielen wird es zum jetzigen Zeitpunkt eher nicht geben“, sagt Sky.

Für DerWesten habe ich mit den Fernseh-Sendern telefoniert und mich umgehört, ob die Fans hoffen dürfen, NBA-Basketball in der kommenden Saison im TV sehen zu können.

Wenig Hoffnung für NBA-Fans auf TV-Übertragungen
Trotz des Gewinns des NBA-Titels von Dirk Nowitzki und dessen Ehrung zum „Sportler des Jahres 2011“ schafft es Basketball nicht aus dem Schatten der Nischensportarten. Und wohl auch wieder nicht ins deutsche Fernsehen. weiterlesen…

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Nowitzki-Fans schauen in die Röhre, Teil II“

Kommentar verfassen