Interview mit Tobias Strobl von Borussia Mönchengladbach. Foto: David Nienhaus

Tobias Strobl von Gladbach im Gespräch über Drecksarbeit und Denkaufgaben

„Mich hat keiner auf dem Zettel“, sagt Tobias Strobl mit einem Grinsen im Gesicht. Der Defensivspezialist von Borussia Mönchengladbach ist kein Lautsprecher und will lieber Taten statt große Worte sprechen lassen.

Für Westline habe ich mich mit Gladbachs Neuzugang zum Gespräch getroffen.

Tobias Strobl: „Ich mache bei Gladbach die Drecksarbeit…“
Tobias Strobl kommt pünktlich zum Interviewtermin. Überpünktlich, um genau zu sein. Der Neuzugang von Borussia Mönchengladbach kann es kaum erwarten, sein Debüt für den neuen Klub zu feiern. Aber noch müssen ein paar anstrengende Einheiten in der Vorbereitung abgerissen werden. Am Tag, als Bastian Schweinsteiger seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bekannt gegeben hat, sprechen wir mit Strobl über Mr. Nobody, den Balljäger, einen stillen Star und Mister Universal. Alles Spitznamen des 26-Jährigen. weiterlesen…

Flattr this!

Kommentar verfassen