Nico Schulz von Borussia Mönchengladbach feiert Comeback nach Kreuzbandriss

Nach Kreuzbandriss: Nico Schulz will eine Alternative sein für Gladbach

Nico Schulz ist froh. Eine Saison ist der Mittelfeldmann schon bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. Dennoch ist er irgendwie in Vergessenheit geraten. Wegen eines Kreuzbandrisses war der 23-Jährige acht Monate in der Reha statt auf dem Rasen. Jetzt hat er sich wieder rangekämpft und will sich bei Trainer André Schubert aufdrängen.

Für Westline habe ich ein paar Zeilen aufgeschrieben.

Nico Schulz leidet nicht mehr…
Nach achtmonatiger Leidenszeit will Nico Schulz endlich eine Alternative sein für Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert. Im Trainingslager hat sich der Mittelfeldmann durchgequält, im Testspiel konnte er überzeugen. weiterlesen… 

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Nach Kreuzbandriss: Nico Schulz will eine Alternative sein für Gladbach“

Kommentar verfassen