Jubel bei Max Kruse und Patrick Herrmann nach dem Sieg gegen Leverkusen. Foto: Dirk Päffgen

„Phänomenal“ – Borussia schlägt Bayer und bleibt Bundesliga-Dritter

Das „Sechs-Punkte-Spiel“ zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen hat dazu geführt, dass die Gladbacher nun auf Platz drei fünf Zähler Vorsprung auf Bayer 04 haben. So viele Zahlen. Am Ende ist es doch ganz einfach: Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre behauptet die Serie im eigenen Stadion, schlägt mit Leverkusen den nächsten Top-Klub und sichert sich damit ziemlich sicher die direkte Qualifikation für die Champions League.  Titelbild: Dirk Päffgen

Für WAZ.de war ich im Borussia-Park.

Warum Gladbach den „Traum“ Champions League verdient hat
Borussia Mönchengladbach ist die beste Mannschaft der Rückrunde in der Fußball-Bundesliga. Auch Bayer Leverkusen konnte Gladbach nicht stoppen. weiterlesen…

Max Kruse verlässt Gladbach in Richtung Wolfsburg
Jetzt ist es amtlich: Max Kruse verlässt Mönchengladbach und schließt sich dem VfL Wolfsburg an. Eine Ausstiegsklausel macht den Wechsel möglich. weiterlesen…

Folgende Texte habe ich am Spieltag geschrieben:

Xhaka bleibt, Kruse geht – Wie Gladbach-Manager Eberl plant
Noch spricht man in Gladbach im Konjunktiv, wenn es um die Champions League geht. Über Max Kruse muss Max Eberl nicht mehr im Konjunktiv sprechen. weiterlesen…

Die Vizemeisterschaft ist Gladbach-Spieler Jantschke egal
Gladbach grüßt nach dem Sieg gegen Leverkusen von Platz zwei der Fußball-Bundesliga. Kapitän Tony Jantschke spricht im Interview über den Erfolg. weiterlesen…

Kramer siegt mit Gladbach gegen seinen neuen Klub
Christoph Kramer feierte mit Mönchengladbach einen Sieg gegen Leverkusen im „Finale“ um Platz drei. Der Weltmeister traf auf seine künftigen Kollegen. weiterlesen…

Das Stadion in Gladbach beim Spiel der Borussia gegen Bayer Leverkusen. Foto: David Nienhaus
Das Stadion in Gladbach beim Spiel der Borussia gegen Bayer Leverkusen. Foto: David Nienhaus

Flattr this!

Ein Gedanke zu „„Phänomenal“ – Borussia schlägt Bayer und bleibt Bundesliga-Dritter“

Kommentar verfassen