Das NBA Replay Center in Secaucus. Foto Credit: NBAE Getty Images

Das NBA Replay Center als Vorbild für die Fußball-Bundesliga?

Nein, es war nicht der Spieltag der guten Schiedsrichter-Entscheidungen dieses Wochenende. Falsche Pfiffe in Hannover, die zum Sieg der Bayern gegen 96 führten, eine falsche (( nicht spielentscheidende)) Entscheidung bei der Sonntagspartie in Köln, eine vermeintliche Tätlichkeit von Valon Behrami im Spiel des HSV gegen den BVB und ein Freistoßpfiff, über den sich Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre enorm ärgerte.Durch diese Situation kam Mainz wieder ins Spiel, erzielte den Anschlusstreffer und holte doch noch einen Punkt bei eigentlich überlegenen Gladbachern.  Ex-Fifa-Referee Markus Merk plädierte als Experte für den Bezahlsender Sky nach der Partie für den Videoschiedsrichter, der solche Fehlentscheidungen verhindern kann. Doch der Fußball ist eine heilige Kuh, logische Neuerungen haben es schwer. Im US-Sport ist das anders. Just vor ein paar Tagen schickte die deutsche PR-Agentur der NBA eine ausführliche Mail zum neuen NBA Replay Center der Liga in Secaucus rum.

Eigentlich veröffentliche ich hier ja keine externen Beiträge. Diese Ausnahme passt aber zur aktuellen Situation, deshalb hier also der der Text über eine eine Einrichtung, die in ähnlicher Art und Weise sicherlich auch in der Bundesliga ihre Daseinsberechtigung haben könnte:

Seit dieser Saison: Neues topmodernes NBA Replay Center

Joe Borgia, NBA VP, Referee Operations, im neuen NBA Replay Center in Secaucus. Foto Credit NBAE Getty Images
Joe Borgia, NBA VP, Referee Operations, im neuen NBA Replay Center in Secaucus. Foto Credit NBAE Getty Images

Die National Basketball Association eröffnete mit Beginn des ersten Spiels der regulären NBA-Saison 2014-15 ein neues, hochmodernes NBA Replay Center. Das NBA Replay Center verbessert die Leistung der NBA-Schiedsrichter. Sie können während dem Spiel mehrere Kamerawinkel gleichzeitig auf einem einzelnen Bildschirm betrachten. Dadurch wird ein optimaler Blickwinkel auf den Spielzug sichergestellt, um eine schlüssige Entscheidung zu treffen. Das Replay Center befindet sich in Secaucus im Bundesstaat New Jersey.

Das NBA Replay Center ist mit 20 Replaystationen und 94 Fernsehmonitoren ausgestattet und direkt mit allen 29 NBA-Arenen verbunden, wodurch der Prozess einer sofortigen Auswertung der Spielwiederholungen optimiert wird. Ein bahnbrechendes Hochgeschwindigkeits-Arena-Netzwerk beschleunigt den Spielwiederholungsprozess und verbessert gleichzeitig die Genauigkeit der Schiedsrichterentscheidungen. Wenn ein Spielzug einer Auswertung unterzogen werden soll, sind im NBA Replay Center sofort mehrere Kamerawinkel gleichzeitig verfügbar. Die besten Ansichten werden an die Schiedsrichter auf dem Spielfeld übermittelt, um ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Wenn nötig, kann das NBA Replay Center innerhalb weniger Sekunden weitere Kamerawinkel aus den Fernseh- und Arena-eigenen Netzwerken bereitstellen, um die Schiedsrichter zusätzlich zu unterstützen.

„Das neue hochmoderne NBA Replay Center wird unseren Kampfrichtern nicht nur helfen, richtige Entscheidungen zu treffen, indem sie die Spielhandlung aus mehreren Winkeln nachvollziehen können, sondern es wird ihre Arbeit auch beschleunigen“, freut sich Rod Thorn, NBA President, Basketball Operations.

Das NBA Replay Center ist nun die zentrale Drehscheibe für alle nachzuprüfenden Spielsequenzen. Wenn eine der 15 Spielwiederholungssituationen („Triggers”) während eines NBA-Spiels eintritt, so können die Schiedsrichter auf dem Feld den betreffenden Spielzug nochmals ansehen, indem sie direkt mit dem NBA Replay Center in Verbindung treten. Der Oberschiedsrichter auf dem Platz hat dann das letzte Wort.

An jedem Tag der NBA-Saison beaufsichtigen bis zu drei vor Ort befindliche Replay-Manager die Abläufe im NBA Replay Center. Jedem Spiel ist ein eigener Replay-Operator zugewiesen, der auf Triggers und Schiedsrichtersignale für mögliche nachzuprüfende Situationen achtet. Darüber hinaus optimieren Zoomfunktionen, geteilte Bildschirmansichten und zusätzliche Winkel die Auswertung einer Spielwiederholung und verbessern die Wahrscheinlichkeit und Zeitnähe richtiger Schiedsrichterentscheidungen.

Zusammen mit dem NBA Replay Center stellt die Liga ein Replay-Videoarchiv zur Verfügung. Das Archiv, das unter NBA.com/replay zu finden ist, bietet Fans Zugang zu anschaulichen Regelerläuterungen sowie zu den Schlüsselszenen des jeweiligen Spielzuges. Fans und Medien können so während der Saison jederzeit die Datenbank nach Datum, Team und Trigger durchsuchen. Fans werden zudem mithilfe der umfassenden Social-Media-Angebote der Liga, wie zum Beispiel Twitter (@nbaofficial), über das Ergebnis ausgewählter Entscheidungen informiert, beispielsweise mittels Echtzeit-Replayvideos.

Das NBA Replay Center in Zahlen:

300 Milliarden: Die Einrichtung ist in der Lage, gleichzeitig mehrere Videostreams in HD-Qualität sowie Fotos mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Milliarden Bits an Informationen pro Sekunde (300 Gbps) aufzunehmen.

31.500
: Das NBA Replay Center wird im Verlauf einer Saison voraussichtlich 31.500 Video-Stunden auswerten.

560
: An einem spielreichen Abend wird das NBA Replay Center mehr als 28 Terabyte an Video aufzeichnen. Das entspricht der Menge auf 560 doppelseitigen Blu-Ray-Disks.

94: Die Einrichtung in Secaucus ist mit 94 Monitoren ausgestattet.

66: Die Kapazität des neuen Netzwerks ist 66-mal größer als die des alten. Sie reicht aus, um den gesamten digitalisierten Inhalt der Kongressbibliothek – mehr als 158 Millionen Dokumente – in knapp über 30 Minuten herunterzuladen.

32: Unter den 94 Monitoren des NBA Replay Centers befinden sich 32 Touchscreens.

29: Alle 29 NBA-Arenen sind mit dem NBA Replay Center in Secaucus, New Jersey, verbunden.

20
: Das NBA Replay Center besitzt 20 Replaystationen, darunter 17 Replay-Operator-Stationen und drei Replay-Manager-Stationen.

15: Die Einrichtung in Secaucus ist in der Lage, alle maximal 15 NBA-Spiele, die für einen einzelnen Tag geplant sind, auszuwerten; jedes Spiel hat seinen eigenen Replay-Operator.

15: Die NBA-Schiedsrichter beraten sich mit dem NBA Replay Center auf der Basis von 15 sofortigen Replay-Triggers (ein Trigger ist eine Situation im Spiel, die eine sofortige Auswertung der Spielsequenz gestattet).

3: Das NBA Replay Center wird von drei hochqualifizierten Replay-Managern geleitet, die die betrieblichen Abläufe während eines Spielabends beaufsichtigen und helfen, die benötigten Daten für die Schiedsrichter bereitzustellen, damit diese die richtige Entscheidung treffen können. Mindestens einer dieser Replay-Manager befindet sich jeden Abend direkt vor Ort. Je nach Anzahl der geplanten Spiele besteht aber auch die Möglichkeit, dass alle drei vor Ort sind.

1: Der leitenden Schiedsrichter trifft die abschließende Entscheidung über jeden Spielzug, der ausgewertet wird.

Links:

Wired.com beschreibt es als „the crown jewel of modern Americana“ und auch die amerikanische Tageszeitung USA Today hat einen Blick ins Replay Center geworfen.

Flattr this!

Kommentar verfassen