Playoffs in der NBA: Die San Antonio Spurs empfangen die Dallas Mavericks. Und gewinnen. Foto: David Nienhaus

#NBAtrip – Tag 4: Mavs verlieren gegen die Spurs. Wieder

Dass die Stadt stolz auf ihre Spurs ist, sieht man in San Antonio an jeder Ecke. Banner hängen an den Straßenlaternen und eine riesige Fahne am Highway zeigt an, wer hier Herr im Hause ist. „Sie haben auch kein anderes Team“, erzählt mein alter Volo-Spezi Jean-Luc. Irgendwie macht das die Spurs ein kleines bisschen sympathischer. Eigentlich ist es nicht mein Team. So gar nicht. Aber man muss zugeben, dass die Mannschaft von Coach Pop – Gregg Popovic – gute Chancen hat, in diesem Jahr den NBA-Titel zu gewinnen.

Dafür aber müssen sie erstmal die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki aus der ersten Playoffrunde kicken. Die Serie ist ausgeglichen und der deutsche Superstar der Mavs weiß, um das Dallas keine leichte Aufgabe bei den Nachbarn aus Texas erwartet. „Gefühlt haben wir dort alles verloren“, sagte er mir nach der Pleite in Dallas. Spiel fünf sei wohl eins der wichtigsten.

Weil Tipp-off schon um 18 Uhr ist, finden auch am Mittwoch keine Termine mit den Mannschaften statt. Schon zwei Stunden früher fährt uns ein stolzer Taxifahrer zum AT&T-Center. Gegen 21 Uhr durfte er sich mit allen Spurs-Fans freuen. Sowie ich über zwei Fanboy-Fotos mit NBA-Legenden.

Mavs verlieren bei den Spurs – Nowitzki kämpft und trifft
War’s das für die Mavericks? Das Team von Dirk Nowitzki verlor in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das fünfte Spiel in der Playoffserie bei San Antonio und liegt nun mit 2:3 hinten. Der Würzburger konnte überzeugen, die Dallas-Defense nicht. weiterlesen…

Flattr this!

Kommentar verfassen