„Nowitzkimania“ oder: Ein Balkon in Bayern

Facebook also. Jenes Facebook, das aktuell dazu genutzt wird, um Massenpartys zu veranstalten. Freiwillig oder unfreiwillig. Und ich habe mich daran beteiligt – an einer Klickparty von Facebook. Es wird eine Massenparty ohne (viel) Alkohol, eine Massenparty, die auch noch tagsüber stattfindet. Ein Massenparty für einen der größten Sportler der Geschichte Deutschlands.

Im solzialen Netzwerk von Facebook haben sich Fans von Dirk Nowitzki gesucht und auf der Seite „Für einen Empfang von Dirk Nowitzki auf dem Balkon der Würzburger Residenz“ gefunden, dem MVP der NBA-Finalserie zu huldigen und sich dafür auszusprechen, dies auch in seiner Heimatstadt Würzburg zu tun. In kürzester Zeit haben fast 10.000 User auf der Seite den „Like-Button“ geklickt und der bayrischen Stadt und dem Sponsor von Dirk Nowitzki den Wink gegeben, dass die Nachfrage nach einer Party mit Dirkules groß ist.

Die Aktion war erfolgreich, die Stadt wird ihren buchstäblich größten Sohn gebührend empfangen und feiern. Die Domstadt macht Nowitzki den Hof, oder besser: den Balkon.

Am Dienstag wird der Meister der Dallas Mavericks in Bayern erwartet. Über 12.000 Fans wollen mit Nowitzki feiern, und auch ich plane, mich für die Redaktion dort hin zu begeben. Eine Reporte über eine Facebook-Massenparty in Würzburg ganz im Zeichen der Freude über einen heimischen Basketballstar. Und vielleicht singt Dirk ja auch für uns.

Flattr this!

Kommentar verfassen