Medienschelte von Mainz-Trainer Thomas Tuchel

Noch lange nach der Partie stande ich mit den Kollegen Andreas Cüppers von Radio 100,5 und dem freien Journalisten Björn Brodermanns zusammen und ließen die Worte Thomas Tuchels wirken. Der Mainzer Trainer musste sich 20 Minuten vor der Partie seines FSV bei Borussia Mönchengladbach und eine halbe Stunde nach dem Spiel mit der Frage auseinandersetzen, wie er denn zu den Spekulationen um seine Person als Nachfolger von Schalke-Trainer Huub Stevens stehen würde. Tuchel lehnte sich zurück, überlegte kurz und hielt mit ruhiger Stimme einen vier-Minuten-Monolog. Eine Medienschelte über Respektlosigkeit, schlecht oder gar keine Recherche und Fairness im Umgang miteinander. Eindrucksvolle und entwaffnend ehrliche Worte.

Für DerWesten habe ich dem Kollegen Andreas Ernst die Zitate durchtelefoniert.

Mainz-Trainer Tuchel weist Schalke-Spekulation zurück
Trainer Thomas Tuchel vom FSV Mainz 05 hat die Spekulation, er könnte Nachfolger von Huub Stevens auf Schalke werden, harsch kritisiert. „Wir bringen Huub Stevens in eine Situation, die ich fürchterlich und respektlos finde“, sagte Tuchel. Dass er Schalke schon einmal abgesagt hätte, sei „gelogen“. weiterlesen…

Flattr this!

Kommentar verfassen