Gladbach feiert mit B-Elf und Luuk de Jong in Istanbul

Mit einer B-Elf, die in der Konstellation wohl nie wieder zusammen spielen wird, reiste Borussia Mönchengladbach zum letzten Europapokalspiel des Jahres nach Istanbul zu Fenerbahce. Gladbachs Trainer Lucien Favre ließ etliche Stammspieler am Niederrhein und setzte auf die zweite Garde und Spieler aus dem Nachwuchsbereich. Im besonderen Blickpunkt stand auch Stürmer Luuk de Jong, der nach längerer Verletzungspause sein Comeback geben durfte – und prompt traf. 

Für DerWesten habe ich „kalt“ die Einzelkritik und einen Text über Luuk de Jong geschrieben.

Gladbach-Stürmer Luuk de Jong feiert erfolgreiches Comeback in Istanbul
Borussia Mönchengladbachs teuerster Transfer der Vereinsgeschichte feiert eine Rückkehr nach Maß nach seiner Verletzungspause. Stürmer Luuk de Jong brauchte nur 13 Minuten, um in der Europa League bei Fenerbahce Istanbul für seine Gladbacher zu treffen. weiterlesen…

In Istanbul überzeugt Gladbachs B-Kollektiv
In dieser Konstellation hat Borussia Mönchengladbach noch nie zusammengespielt und mit diesem Team wir Gladbach sicherlich nicht noch mal spielen. Dennoch überzeugten die jungen Fohlen beim 3:0-Sieg bei Fenerbahce Istanbul und Trainer Lucien Favre gewinnt wertvolle Erkenntnisse. weiterlesen…

Flattr this!

Kommentar verfassen